Te Puia

Te Puia gehört dem Stamm der Te Arawa, es ist nicht nur ein Geothermiegebiet, sondern gleichzeitig ein Zentrum, in dem die Kultur der Maori den Besuchern näher gebracht wird sowie traditionelle Techniken an junge Maori weitergegeben werden.

Die unten stehende Abbildung zeigt, dass die Besiedlung von Südostasien über den Pazifik erfolgte. Es wird angenommen, dass die Besiedlung haupsächlich im 13. Jahrhundert erfolgte.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Holzwerkstatt in Te Puia
Ausbildung in der traditionellen Schnitzkunst der Maori
Die Blätter dieser Pflanzen ist das Rohmaterial von einer Vielzahl von Textilien, die in der Werkstatt hergestellt werden.
Traditionelle Pflechtarbeit
Nicht nur traditionelle Kleidung, sondern auch Wandteppiche oder Taschen werden gepflochten und gefärbt.