Haralds Reiseseite

Wai-O-Tapu - Thermal Wonderland

Übersichtskarte Geothermalgebiete von der White Island bis zum Vulkan Ruapehu
Landkarte Ohwia Beach Taupo

Am 6. Dezember geht es weiter vom Ohiwa Beach nach Taupo mit einem Stop im Wai-O-Tapu Thermal Wonderland.

Das hydrothermale Gebiet ist Teil einer vulkanisch aktiven Zone und erstreckt sich von der Vulkaninsel White Island bis zu den Vulkanen des Tongariro-National-Parks.  Nicht weit entfernt ist der Vulkan Mt. Tarawera, der Ende des 19. Jahrhundert das letzte Mal ausgebrochen ist.

Wikipedia schildert den Ausbruch und die Folgen:

“In den frühen Morgenstunden des 10. Juni 1886 brach der Tarawera mit Erdbeben und einer Aschewolke, die bis zu 10 km in die Höhe reichte, aus. In nur sechs Stunden des Ausbruchs wurden Dörfer, Hotels, Farmen und Wälder ringsum unter Gestein und Schlammströmen begraben. Schätzungsweise 120 Menschen kamen ums Leben. Der Ausbruch hinterließ einen rund 17 km langen Riss in der Erde. Die seinerzeit als Touristenziel bekannten Pink and White Terraces wurden durch den Ausbruch vollständig zerstört.” 

Der Champagner Pool

Der Champagner Pool wird ist ein kleiner See mit ca. 70 m Durchmesser und 60 m Tiefe. Eine geothermale  Quelle speist ihn mit 74° heißem Wasser. Gase, hauptsächlich CO2, bringen den See zum Sprudeln. Das Wasser fließt über Sinterterassen im Norden ab.
Wai-O-Tapu ist das neue thermal wonderland und lässt erahnen, welche Pracht die 1886 verschütteten Sinterterassen am Mt. Tarawera hatten.

Die Farben der Tümpel und Ablagerungen zeigen welche Mineralien die geothermalen Kräfte aus den Tiefen des Unterwelt an die Oberfläche bringen. Es wird auch deutlich welche Stoffe bei Vulkanausbrüchen in die Atmosphäre geschleudert werden.  

Diese Hinweistafel in Wai-O-Tapu macht deutlch welche Mineralien die geothermalen Kräfte an die Oberfläche bringen. und